Changelog

0.7.5 (25. Mai 2013)

  • Listener auf SLY_URL_REDIRECT können jetzt auch ein sly_Model_Article- Objekt zurückgeben.
  • Das Frontend sendet einen HTTP 404, wenn der aufgerufene Artikel kein Template hat.
  • Der Beschreibungstext eines Boolean Inputs in sly_Form wird nun automatisch übersetzt.
  • Bugfix: War eine Datei AB.jpg in einem Modul eingepflegt, so konnte eine Datei B.jpg nicht gelöscht werden.
  • Bugfix: Der Konfigurationscache wurde zu oft neu generiert.
  • Bugfix: Artikel ohne Template konnten nicht kopiert werden.
  • weitere kleinere Fixes

0.7.4 (4. Februar 2013)

Bemerkung

Dieses Release enthält kleinere BC-Breaks.

  • Die aktuelle Version des Composer-Installers für Sally kann nun bei jedem install und update automatisch die Assets der AddOns re-initialisieren und den Asset-Cache leeren. Siehe unten für weitere Details.
  • Das Handling der zusätzlichen Parameter im Medienpool und der Linkmap wurde grundlegend überarbeitet. Das bekannte args-Array besteht noch, ist aber deprecated. Stattdessen können über die neuen Events SLY_MEDIAPOOL_URL_PARAMS und SLY_LINKMAP_URL_PARAMS weitere Parameter angegeben werden, die über alle Requests innerhalb des Popups mit übertragen werden sollen. Dabei wurden gleichzeitig einige Stellen korrigiert, an denen bisher die Zusatz-Parameter verlorengingen (z.B. beim Upload eines neuen Mediums).
  • WYSIWYG-Editoren erhalten in den Callbacks vom Medienpool und der Linkmap nun als weiteren Parameter das window-Objekt des Popups übergeben.
  • sly_Util_String::cutText() entfernt überhängende Leerzeilen.
  • sly_Util_ArticleSlice wurde um Methoden zur Rechteüberprüfung erweitert: ::canEditSlice($user, $slice), ::canMoveSlice($user, $slice), ::canAddModule($user, $module), ::canEditModule($user, $module) und ::canDeleteModule($user, $module). Dabei wurden auch Probleme im Content-Controller behoben.
  • Beim Rendern von Slices werden nun die Events SLY_SLICE_PRE_RENDER und SLY_SLICE_POST_RENDER ausgeführt, um das Rendern vorher abzubrechen oder die Ausgabe hinterher zu filtern.
  • Innerhalb von allen LESS-Dateien kann nun die Funktion asset() verwendet werden, die versucht, die angegebene Datei im Dateisystem zu finden und automatisch deren mtime als ?t=... an die URI anzufügen.
  • sly_I18N kann nun über ->setReportMissing(true) dazu gebracht werden, das Event SLY_I18N_MISSING_TRANSLATION zu feuern. In diesem Event sind der Key und das aktuelle Locale des nicht gefundenen Elements enthalten.
  • SLY_ART_TYPE enthält als Subject nun den Artikel in der ursprünglich übergebenen Sprache, nicht in der jeweils letzten Systemsprache. Das Ändern des Typs wirkt sich natürlich weiterhin auf alle Sprachen gleichzeitig aus.
  • sly_Model_Medium->getUrl() gibt die URL zu einem Medium zurück. Die URL ist immer relativ zum Frontend, es sei denn, es wird true übergeben, dann handelt es sich um eine absolute URL.
  • sly_Util_Session::start() wurde um einen optionalen Parameter $onlyIfCookieSet = false erweitert. Ist dieser auf true gesetzt, wird die Session nur gestartet, wenn ein korrekt benanntes Session-Cookie existiert. Ebenso wurden ::isCookieSet() sowie ::destroy() ergänzt.
  • Bugfix: sly_Util_Article::getUrl() hatte Probleme, wenn die ID eines nicht existierenden Artikels angegeben wurde.
  • Bugfix: Die Mindestversion von MySQL wurde auf 5.0 (von 5.1) heruntergesetzt, da es keinen Grund gibt, Sally nicht mit 5.0 zu verwenden und die 5.1 wohl nur übriggebliebener Test-Code war.
  • Bugfix: sly_Layout->getBodyAttr() verhielt sich bei nicht gesetzten Attributen unerwartet (es wurden alle Attribute zurückgegeben, anstatt null).
  • Bugfix: Die Positionierung des clear-Icons in Chosen-Elementen war inkorrekt.
  • Bugfix: Das Datum des letzten Logins wurde für Nutzer, die sich noch nie eingeloggt haben, falsch angezeigt.
  • Bugfix: Vendor-Pakete wurden in den Credits teils doppelt angezeigt.
  • Bugfix: Header, die im Konstruktor von sly_Response angegeben wurden, wurden nicht korrekt verarbeitet.

Um das automatische Re-initialisieren der Assets zu verwenden, muss die composer.json des Projekts die folgenden beiden Scripts enthalten und mindestens Version 1.1.2 von sallycms/composer-installer verwendet werden.

{
   "scripts": {
      "post-package-install": [
         "sly\\Composer\\Installer::onPostPkgInstall"
      ],
      "post-package-update": [
         "sly\\Composer\\Installer::onPostPkgInstall"
      ]
   }
}

Die Scripts können auch problemlos in bestehenden 0.7-Projekten nachgetragen werden, solange der Installer aktuell ist.

0.7.3 (23. Dezember 2012)

  • Das Session-Cookie von Sally wird nun immer mit dem httponly-Flag gesendet.
  • sly_Loader unterstützt nun PHP 5.3-Namespaces (wow, seriously?).
  • Im Frontend wird nun automatisch die System-Standardsprache als aktuelle Sprache eingestellt.
  • Vor dem Hinzufügen eines Nutzers wird nun das Event SLY_PRE_USER_ADD, vor dem Aktualisieren eines bestehenden Nutzers SLY_PRE_USER_UPDATED gefeuert.
  • Die Meldungen auf der Slice-Seite eines Artikels wurden etwas optimiert und umorganisiert.
  • Das Benutzer-Formlar zeigt nun auch das Registrierdatum sowie das Datum der letzten Aktualisierung an.
  • Beim Ermitteln der URL eines Artikels wird vor URL_REWRITE nun noch das neue Event SLY_URL_REDIRECT ausgelöst, mit dem das Ziel überschrieben werden kann.
  • Die Response-Klasse wurde um von Symfony2 portierte Caching-Funktionen erweitert.
  • sly_Util_HTTP::getBasePath() wurde ergänzt.
  • sly_Util_HTTP::replaceSallyLinks() wurde ergänzt und übernimmt die Aufgabe von sly_Slice_Render->replaceLinks().
  • Bugfix: Das Recht auf “alle” Module wurde nicht korrekt beachtet.
  • Bugfix: AddOn-Abhängigkeiten wurde nicht korrekt erkannt.
  • Bugfix: Datetime-Picker wurden nicht korrekt positioniert, seit jQuery 1.8 zum Einsatz kommt.
  • Bugfix: Module, die im Backend eine Exception warfen, führten zu ungültigem HTML.
  • Bugfix: Doppelte Unterstriche werden im Medienpool beim Hinzufügen einer Datei entfernt (da sie sonst zu Konflikten mit Image-Resize führen und noch dazu hässlich sind).
  • Bugfix: Links im Medienpool waren an bestimmten Stellen fehlerhaft.
  • Bugfix: sly_Model_ArticleSlice->setValue() funktionierte nicht.
  • Bugfix: sly_Util_HTTP hatte Probleme mit Non-Standard Ports.
  • Bugfix: Vendor-Pakete, die von Hand installiert wurden, wurden nicht korrekt erkannt.
  • weitere kleine Korrekturen

0.7.2 (28. Oktober 2012)

  • sly_Core erlaubt es, den Dispatcher durch eine neue Instanz zu ersetzen. Dispatcher müssen das neue Interface sly_Event_IDispatcher implementieren. Alle Methoden, die bisher per Type-Hint ein Objekt vom Typ sly_Event_Dispatcher verlangten, sollten aktualisiert werden.
  • Sally lädt nun nur noch .yml- und .yaml-Dateien aus dem develop-Verzeichnis.
  • sly_Service_Factory::getSliceValueService() wurde entfernt, da es den Service nicht mehr gibt.
  • Bugfix: Geschützte Assets wurden beim ersten Request (der noch von PHP behandelt wird) ausgeliefert, obwohl der Client ggf. keine Berechtigung dazu hatte.
  • Bugfix: Unter bestimmten Umständen wurde die AddOn-Liste beim Deaktivieren von AddOns nicht korrekt aktualisiert, bis die Seite vollständig neu geladen wurde.
  • Bugfix: Die “Übernehmen”-Funktion von Slices unterschied sich nicht vom einfachen Speichern.
  • Bugfix: Es traten PHP Warnings bei Redirects auf. Ab jetzt können die redirect() und redirectResponse() Methoden auch ohne $params aufgerufen werden.
  • Bugfix: sly_Response->getDate() und getExpires() funktionierten nicht.
  • Bugfix: Beim Abschalten des Entwicklermodus wurde null in der Konfiguration gespeichert.
  • Bugfix: gelöschte AddOns wurden nicht korrekt erkannt.
  • weitere kleine Verbesserungen

0.7.1 (12. Oktober 2012)

  • alle Änderungen aus v0.6.8
  • .webp-Dateien werden nun standardmäßig durch den Assetcache behandelt.
  • Das Favicon wurde mit einer transparenten Version ersetzt.
  • sly_Util_User::findByLogin($login) wurde ergänzt.
  • Die Content- und Contentmeta-Seiten verwenden jetzt Redirects nach erfolgreichen Aktionen.
  • sly_DB unterstützt nun NULL als Wert.
  • Die Modulauswahl auf der Contentseite wird nicht mehr angezeigt, wenn keine Module zur Verfügung stehen.
  • Der Bootcache wird nun direkt beim Ändern der Systemkonfiguration erzeugt bzw. gelöscht (anstatt erst beim Leeren des Caches).
  • Der Bootcache kann über die projektweite Option bootcache abgeschaltet werden (bootcache: false).
  • Bugfix: Der Updatecheck im AddOn-Manager-Service griff auf eine nicht existierende Variable zu und schlug fehl.

0.7.0 (3. Oktober 2012)

Inhalt

Vorheriges Thema

Migrationsleitfaden

Nächstes Thema

Kompatibilitätsinformationen

Diese Seite